Wegbegleitung


Ich kann deine Ängste
nicht tragen,
von deinem Schmerz
dich nicht befreien,
dir die Last der Vergangenheit
nicht nehmen,
die Trauer aus deinem Herzen
nicht verbannen,
von deiner Einsamkeit
dich nicht erlösen -

doch ich gehe gern an deiner Seite:
reiche dir meine Hand,
damit Angst und Schmerz
dich nicht überwältigen;
gebe dir meine Achtung
und mein Versprechen,
daß nichts zu schwer sein wird,
als daß du es vor mir
nicht zeigen dürftest.

Ich bin dein Wegbegleiter,
so du magst,
und Freundschaft ist das Band,

nach Karin Kohlmann


zurück